LinkedIn: 10 Jahre und 10 Tipps

Happy Birthday: 1o Jahre LinkedIn

Ganze 10 Jahre hat das erfolgreichste Business-Netzwerk der Welt inzwischen auf dem Buckel. Grund zum Feiern gibt es für die Truppe aus Kalifornien auf vielen Feldern. Erst jüngst knackte LinkedIn die magsiche 200 Millionen Grenzen und ein Börsenliebling ist es auch geworden.

LinkedIn war vor zehn Jahren am 5. Mai 2003 in Santa Monica gestartet worden. Zum Gründungsteam um Reid Hoffman gehört auch der Deutsche Unternehmer Konstantin Guericke, der heute im kalifornischen Silicon Valley vor allem als Investor und Berater („Business Angel“) aktiv ist.

LinkedIn: Der Börsenliebling aus der Social Media Welt

Für die Mehrzahl der Unternehmen aus dem Social Media Umfeld, die 2011 und 2012 an die Börse gegangen sind, war es ein schwieriges Jahr. Die Aktien von Zynga und Groupon befinden sich seit dem Frühjahr auf Talfahrt und haben mittlerweile Ramsch-Niveau erreicht.

Auch der mit großem Brimborium inszenierte Börsengang von Facebook erwies sich schnell als Fehlschlag. Gegenüber dem ersten Handelstag verlor das soziale Netzwerk zwischenzeitlich 50 Prozent seines Börsenwerts. Fairerweise muss aber gesagt werden, dass sich die Facebook-Aktie aktuell wieder positiv entwickelt und das Netzwerk in der Praxis auf allen Linien weiter überzeugt.

Einziger eindeutiger Gewinner unter den Tech-Börsenneulingen der letzten beiden Jahre ist LinkedIn. Das Business-Netzwerk hat ein äußerst erfolgreiches Jahr an der Börse hinter sich und ist derzeit fast 75 Prozent mehr wert als Anfang 2012.

10 Jahre alt und 200 Millionen Mitglieder – LinkedIn

 

Für Euch simpel und kompakt: Zehn Tipps für den richtigen Umgang mit LinkedIn

1. Pflegen Sie Ihr Profil regelmäßig

Stellen Sie sicher, dass Ihr LinkedIn-Profil vollständig und auf dem aktuellsten Stand ist. Sie sollten ein Foto hinzufügen, detailliert Ihre Expertise aufführen sowie Ihren beruflichen Werdegang erfassen. Ein aussagekräftiges Profil erhöht die Wahrscheinlichkeit, in den Suchmaschinen-Rankings weit oben zu stehen.

2. Die magische Zahl an Kontakten

Vernetzen Sie sich mit mindestens 35 Personen, die Sie kennen und denen Sie vertrauen. Das ist die magische Zahl an Verbindungen, die Ihnen helfen wird, über Kontakte von Bekannten an interessante Informationen oder Stellen zu kommen. LinkedIn macht es außerdem einfach abzuschätzen, ob beispielsweise eine Einladung für Sie relevant ist. Sehen Sie sich die Teilnehmer einer Konferenz an und wissen Sie schneller, wie wichtig die Veranstaltung für Sie ist.

3. Präsentieren Sie Ihre Expertise

Füllen Sie Ihr Konto mit aktuellen Inhalten, um Ihre Interessen und Fähigkeiten mit anderen zu teilen: Machen Sie beispielsweise interessante Artikel oder Blog-Inhalte durch Statusupdates bekannt. Verknüpfen Sie außerdem Ihren Twitter-Account mit LinkedIn, um eine größere Zielgruppe zu erreichen. Positionieren Sie sich selbst als Experte, indem Sie sich an Diskussionen in relevanten Gruppen beteiligen. Wichtig ist hierbei, auf Fragen zeitnah und mit den passenden Informationen zu antworten.

4. Gewinnen Sie Einblicke in verschiedenste Branchen

Es gibt über eine Million Gruppen auf LinkedIn, in denen Sie sich mit Gleichgesinnten austauschen und interessante Informationen erhalten können. Knüpfen Sie neue Kontakte auf lokaler Ebene, als auch international. Sie können außerdem die LinkedIn- Signal-Funktion verwenden. Die Funktion gibt Ihnen die Möglichkeit Filter zu erstellen, damit Sie nur die wichtigsten Neuigkeiten Ihres Netzwerks sehen. Darüber hinaus können Sie aktuelle Unternehmensnachrichten verfolgen.

5. Verbessern Sie Ihre Produktivität mit LinkedIn Mobile

Nutzen Sie Ihr Smartphone, um auch unterwegs mit Ihrem Netzwerk in Kontakt zu bleiben. Suchen Sie beispielsweise bei Veranstaltungen und Konferenzen nach anderen Teilnehmern und fügen Sie die neuen Bekanntschaften sofort zu Ihrem Netzwerk hinzu – und rufen Sie Informationen über die Personen ab. Das erleichtert das Networking und Sie sind perfekt vorbereitet für den Einstieg in eine Unterhaltung.

page1image18736

6. Nutzen Sie die auf LinkedIn integrierten Anwendungen

Nutzen Sie SlideShare auf LinkedIn, um Ihrem Netzwerk Präsentationsfolien und andere Dokumente zur Verfügung zu stellen. Teilen Sie über TripIt Ihren derzeitigen Aufenthaltsort mit und geben Sie Bekannten die Möglichkeit, sich spontan mit Ihnen zu treffen. Das App-Verzeichnis von LinkedIn bietet eine Übersicht über alle Anwendungen.

7. Seien Sie up-to-date

Mit der LinkedIn Today-Funktion entgehen Ihnen nie wieder aktuelle Neuigkeiten. Diese Funktion bietet Ihnen die Möglichkeit, News aus drei fachlichen Blickwinkeln zu betrachten: Über LinkedIn Today erfahren Sie was Ihre Kontakte lesen, welche Themen Ihre spezifische Industrie bewegen und welche Inhalte branchenübergreifend im Netzwerk diskutiert werden. Sie können Ihre Einstellung individualisieren, indem Sie aus 38 Industrien Ihre präferierten, wie beispielsweise IT oder T elekommunikation, auswählen und über aktuelle News informiert werden.

8. Besetzen Sie offene Stellen effektiver und schneller

Sie suchen neue Kollegen? Über LinkedIn können Sie mit einer Vielzahl von Fach- und Führungskräften Kontakt aufnehmen – auch mit Menschen, die sich nicht aktiv bewerben, aber sehr gut ins Stellenprofil passen. Die besten neuen Mitarbeiter werden Ihnen von Personen empfohlen, denen Sie oder Ihre Mitarbeiter vertrauen. Nutzen Sie über LinkedIn die Netzwerke Ihrer Angestellten, um neue Kandidaten zu finden.

9. Überprüfen Sie Referenzen mit einem Klick

Der beste Zeitpunkt einen Kandidaten zu überprüfen ist vor dem Bewerbungsgespräch. Wenn Sie erst nach dem Treffen Referenzen einholen, machen Sie dies in der Regel nur, um Ihre Entscheidung zu bestätigen. Überprüfen Sie Ihre Bewerber vorab – mit einem Klick auf das LinkedIn-Profil. Die Referenzen eines Bewerbers können Sie wiederum durchleuchten, indem Sie die Profile der Referenzgeber ansehen.

10. Gehen Sie sorgfältig mit Ihrem Profil um

Nutzen Sie die umfangreichen Einstellungen zur Privatsphäre auf LinkedIn. Sie können beispielsweise einstellen, ob Ihre Aktivitäten nur von direkten Kontakten oder dem ganzen Netzwerk gesehen werden. Ihre E-Mail-Präferenzen können Sie ebenfalls so setzen, dass Sie nur gezielt über für Sie wichtige Neuigkeiten informiert werden.

Gratulation: LinkedIn darf wirklich feiern

Weniger als ein Jahr hat LinkedIn gebraucht, um seine Nutzerzahlen zu verdoppeln und es spricht wenig gegen einen weiteren Anstieg aktiver User. Aus deutscher Sicht wird der Kampf mit dem Platzhirsch Xing spannend. Ob der Burda Verlag sein neues Kind dafür gerüstet hat, wagen wir zu bezweifeln. Dazu verweisen wir nochmal auf den Beitrag: Deutsche Social Networks – Erfolglosigkeit vorprogrammiert sowie Xing, Burda und der Hai LinkedIn. Wir bleiben für Euch am Ball.

 

Matthias-M. Pook

Social Media Manager (FH). Mehr über Matthias und den Blog Netzschnipsel findest Du unter den Menüpunkten "Autor" sowie "Über".

You may also like...