Social Sharing Buttons: Lösungen für Deine Webseite

Social Sharing: Ein Blick auf AddThis, ShareThis, Shareaholic und Spreadly

In Sachen Tooltests haben wir in den vergangenen Monaten sichtlich nachgelassen. Erst durch unsere neue und noch tiefere Einbindung von Sharing Möglichkeiten mit Facebook, sind wir überhaupt erst wieder mal in der eigenen Praxis mit Social Media Tools konfrontiert worden. Unsere regelmäßige Berichterstattung über Social Media Monitoring Tools mal ausgeblendet.

Was nützt der beste Artikel und die spannendste Story, wenn ich keine Möglichkeit zum Teilen habe? Tools für Online-Sharing verbinden diverse soziale Netzwerke (Facebook & Co.) und soziale Bookmarking Anbieter (Mister Wong, Delicious etc.) mit nur einem Klick direkt auf der entsprechenden Webseite. Anbieter dieser häufig unschönen Leisten gibt es wie Sand am Meer, aber nur die wenigsten Anbieter bringen einen echten Mehrwert. Wir haben vier Anbieter getestet, die mindestens grundlegende statistsiche Auswertungen aufzeigen. Somit sind wir auch irgendwie wieder beim Thema Social Media Monitoring..

Der Funktionsumfang ist bei allen vier hier kurz angerissenen Anbietern nahezu identisch und auch die Integration auf die Webseite klappt bei allen reibungslos. Unterscheiden tuen sich die vier Großen im Funktionsumfang der Analysetools und in Ihrer Individualisierung der Optik (Anpassung an das Weblayout). Eine pfiffige Ausnahmeerscheinung ist Spreadly aus Deutschland.

 

AddThis

AddThis

Der Anbieter AddThis gehört zu den ganz Großen der Branche und besteht bereits seit 2006. Laut eigenen Angaben werden die Buttons etwa 20 Milliarden mal pro Jahr angezeigt. Bookmarken lassen sich die üblich verdächtigen wie Facebook oder auch Twitter. Eine Menge Anbieter fehlen aber im Portfolio und müssen erst manuell angelegt werden. Zur Seite: Addthis

ShareThis

Sharethis

Sharethis hat sich zu einer echten und weit verbreiteten Alternative gemausert. Der ebenfalls amerikanische Dienst glänzt mit enormen Möglichkeiten der Individualisierung und hat über 100 fertige Netzwerke im Angebot. Die Analysefunktionen lassen sich ebenfalls den Wünschen anpassen und weiter optimieren. Insgesamt fallen allerdings keine nennenswerten Alleinstellungsmerkmale gegenüber Addthis auf. Kurzum: Geschmacksache. Zur Seite: Sharethis

Shareaholic

Shareaholic

Shareaholic ist laut Wikipedia der Marktführer im Bunde und glänzt wohl mit dem schönsten Layout der Buttons. In diesem Kontext fällt auch der Begriff „Sharing is Sexy. Auch hier klappt die Einbindung hervorragend und die zur Verfügung gestellten Dienste sind nahezu komplett. Die Statistiken reichen nicht ganz an die der zuvor genannten heran, aber ein zuviel an Monitoring kann ja auch schädlich sein .. Hervorragend: Ein Add-On für den Browser steht zur Verfügung. Zur Seite: Shareaholic

Spreadly

Spreadly

Einen etwas anderen, aber durchaus sympathischen Weg geht der deutsche Anbieter Spreadly. Wer mehr als hübsche Buttons und schnöde Statistiken braucht, sollte mal einen Blick auf die Seite des Anbieters wagen. Bei jedem Sharingvorgang wird dem Seitenbesucher ein Gutschein angeboten, den er wohl durchaus als Geschenk des Seitenanbieters interpretieren darf. Der Seitenbetreiber selbst erhält je Vorgang einen Bonus. Ein echter Mehrwert und ein ganz solide Win-Win-Situation. Kurz um: Spreadly monetarisiert das Social Sharing. Zur Seite: Spreadly

Fazit – Statistik, Mehrwert oder Optik?

Die Wahl des Anbieters ist mehr Geschmacks- als Nervensache. Alle vier bieten die Einbindung der gängigsten Dienste und zahlreiche Monitoring Funktionen. Wer Style vor Statistik stellt, sollte sich näher mit Shareaholic beschäftigen. Statistikfreunde werden mit ShareThis sicherlich zufrieden gestellt. Wer, vielleicht schon aus datenschutzrechtlichen Gründen, einen deutschen Anbieter sucht und seinem Besucher noch einen kleinen Mehrwert verschaffen möchte, sollte Speradly näher betrachten.

Wir arbeiten derzeit mit ShareThis (siehe unten)

 

Tags:

About Matthias-M. Pook

Social Media Manager (FH). Mehr über Matthias und den Blog Netzschnipsel findest Du unter den Menüpunkten "Autor" sowie "Über".